Natürlich Gesund

Praxis für Entspannung, Stressprävention und mehr


Wassertropfen auf Gras

Die Kunst des Besprechens von Krankheiten

Der Glaube versetzt Berge. unbekannter Autor

Inhalt:
Einführung
Anwendungsgebiete
Durchführung
Heilgebete
Mein Behandlungsangebot


Einführung

Die Kunst des Besprechens ist eine jahrhundertealte Tradition. Unsere moderne Medizin steht einigen Krankheiten heute machtlos gegenüber und mancher Arzt weiß um die Aktivierung von Selbstheilungskräften und rät Patienten mit Warzen, Gürtelrose und ähnlichen Leiden eine Besprecherin aufzusuchen.

Früher waren es meist ältere Frauen, die diese Tradition meist an ihre Töchter weitergaben. Auch heute noch findet eine Einführung durch eine erfahrene Besprecherin statt, die in das Besprechen einführt. Meine Oma hat mir Warzen "wegbesprochen" als ich ein Kind war. Bei meiner Tochter habe ich selbst lange vor meiner Ausbildung erfolgreich Warzen besprochen. Es scheint also eine familiäre Begabung vorzuliegen. Leider ist meine Oma seit mehr als 30 Jahren tot und konnte ihr Wissen nicht umfänglich an mich weiter geben.   

Meine Einführung habe ich im Rahmen einer Veranstaltung als Heilpraktikerzusatzqualifikation von Dagmar Schulenberg übergeben bekommen. 

Anwendungsgebiete

Die klassisch bekannten Anwendungsgebiete sind Warzen, Gürtelrosen und Ekzeme. Aber auch bei körperlichen Leiden wie Akne, Furunkeln, Migräne, Herpes, Neurodermitis, chronischer Bronchitis, Menstruationsbeschwerden, Rückenschmerzen, Epilepsie, Parkinson, Verdauungsstörungen, Sinusitis und Arthritis lohnt sich der Einsatz zur Anregung der eigenen Heilungskräfte. Im Bereich der Psychischen Erkrankungen ist bei Somatisierungsstörungen, Ängsten, Zwängen und Depressionen Besprechen geeignet neben anderen therapeutischen Verfahren zur Unterstützung der inneren Kräfte des Betroffenen.  

 

Durchführung

Es werden Heilgebete rezitiert während des Handauflegens. Über die Hände wird die Energien der Gebete  in den Körper des Patienten gegeben. Vorhandene Beschwerden werden mit den entsprechenden Gebeten direkt angesprochen. Für jede Krankheit werden zunächst zwei allgemeine und dann ein oder mehrere spezifische Gebete gesprochen .

Dabei werden die eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Über die Wirkweise gibt es unterschiedliche Theorien. Letztlich mag man an einen Placeboeffekt glauben. Die Wirkung wird jedenfalls von vielen Betroffenen, denen auf diese Weise geholfen wurde, bestätigt. Es gibt Überschneidungen der Wirkung zu Techniken wie Reiki oder Hypnose, es ist sicher auch die Entspannung und gemeinsame Konzentration auf das Wirkziel der Behandlung das hier eine Rolle spielt.

 

Die HeilgebeteZertifikat

Die Heilgebete werden weitergeben und von Hand aufgeschrieben, gemäß der alten Tradition: "Setz Dich hin und Schreib auf:"

Jede Besprecherin hat ihrer eigenen Gebete, die ihr übergeben wurden. Viele sind identisch oder im Laufe der Jahrhunderte leicht abgewandelt bei den verschiedenen Besprecherinnen im Einsatz. 

 

Mein Behandlungsangebot

Nach alter Tradition wird das Besprechen gegen eine Spende durchgeführt.

In meiner Praxis verbinde ich das Besprechen mit einer Anamnese und weiteren Hinweisen, was den Heilungsprozess unterstützen kann. Auch hier sind Entspannungsverfahren oft angezeigt, da viele der Krankheiten die erfolgreich besprochen werden können, stressbedingt sind.

Für das Anamnesegespräch berechne ich 45 Euro für 60-90 Minuten. Sollte das Besprechen eine empfehlenswerte Methode sein, empfehle ich sie für eine Spende, im Rahmen der Möglichkeiten des Patienten. Teilweise sind auch mehrere Besprechungssitzungen nötig, bis Linderung eintritt. 

 

 

 

 

zum Seitenanfang